Startseite















     DTV Klassifizierung, 3 *** Urkunde
   
Zimmer
Kosten
Anreise
 
Unternehmungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Impressum  
Sie sind hier: Geschichte  

Das Dornroeschenhaus,
ein 1783 von Johannes und Elisabeth Heller erbautes Fachwerkhaus hat in den vergangenen 220 Jahren manche Veränderung erfahren und doch seinen Charme bewahren können. Es könnte so manche Geschichte über seine Bewohner erzählen, über Freud und Leid. Es wurde eine kleine Landwirtschaft betrieben und einige Mitglieder, der letzten alteingesessenen Besitzer, der Familie Eibel haben, wie in den Kirchenbüchern verzeichnet, über 4 Generationen als Musiker hier gewirkt und unter anderem für den alten Straßennamen "Violinenstraße" Pate gestanden.

Seinen "Namen" erhielt der Hof, als in den 60er Jahren ein hier zur Untermiete wohnender Malergeselle den neuen Anbau mit einem Dornröschenbild schmückte und so schaut Dornröschen auch noch heute sehnsüchtig in den romantischen Garten. 1997 ging das in die Jahre gekommene Anwesen in neue Hände über und wurde im Verlauf der Jahre liebevoll in das "neue Zeitalter" geführt und bietet in tradinioneller Hülle im Innern einen modernen Wohnstil.

Schon in früheren Jahren beherbergte das Haus Sommergäste und die Erzählungen darüber inspiriten die neue Besitzerin an die alte Tradition anzuknüpfen und in den neu gestalteten Räumen eine Ferienwohnung einzurichten.